Anbietervergleich Deutsche Kautionskasse

Anbieter im aktuellen Preisvergleich

Moneyfix im Test: So schneidet das Produkt im Vergleich ab

Hinter der Moneyfix Mietkautionsbürgschaft steht die Deutsche Kautionskasse. Sie ist einer der größten deutschen Anbieter für Mietkautionsversicherungen. Bürge ist die Allianz Versicherung AG. Damit hat der Vermieter im Schadensfall einen finanzstarken und leistungsfähigen Versicherer an seiner Seite. Im Folgenden werfen wir einen Blick auf die Produkteigenschaften von Moneyfix und zeigen auf, wie die Kautionskasse im Vergleich mit anderen Mietbürgschaften abschneidet.

Das Wichtigste im Überblick:

• Es handelt sich um eine Bürgschaft auf erstes Anfordern.
• Die Beitragshöhe beträgt jährlich 4,7 Prozent der Kautionssumme.
• Der Mindestbeitrag liegt bei 25 Euro pro Jahr.
• Bürgschaft für private und gewerbliche Mietverhältnisse

Moneyfix wurde von Focus Money im September 2016 mit dem Titel „Beste bargeldlose Mietsicherheit“ in der Kategorie „Auf erstes Anfordern“ ausgezeichnet.
Moneyfix spricht vorrangig private Kunden an, die eine Kautionsversicherung für einen privaten Mietvertrag suchen. Der Bürge für gewerbliche Mietbürgschaften ist die R+V Versicherung.

Kautionskasse im Test: Kosten und Fristen

Der Jahresbeitrag für die die Moneyfix Mietkaution der Kautionskasse beträgt 4,7 Prozent der Kautionssumme. Weitere Kosten, wie Abschluss- oder Bearbeitungsgebühren, werden nicht erhoben.

Es gibt keine Mindestlaufzeit; eine Kündigung ist jederzeit und auch kurzfristig möglich. Sofern zum Zeitpunkt der Kündigung bereits der volle Jahresbeitrag eingezogen wurde, wird der bereits gezahlte Betrag anteilig erstattet. Nach dem Abschluss des Vertrags greift ein 14-tägiges Rücktrittsrecht für den Mieter. Er hat somit genügend Zeit, den Vertrag im Nachhinein rückgängig zu machen, wenn der Vermieter eine Bürgschaftsversicherung doch nicht akzeptiert.

Schnell & einfach: Der Online-Antrag

Die Beantragung der Moneyfix Mietkaution erfolgt online und dauert nur wenige Minuten. Bei Kautionssummen, die höher sind als 10.000 Euro und bei gewerblichen Verträgen, müssen die Anträge schriftlich eingereicht werden. Die Bearbeitung dauert 24 Stunden; dann wird die Bürgschaftsurkunde per Post versandt.

Eine Zusage der Kautionsübernahme ist nicht an das Einkommen des Mieters gekoppelt. Lediglich wenn Anträge aufgrund der Kautionssumme eine Einzelfallprüfung erfordern oder wenn eine gewerbliche Kautionsbürgschaft gewünscht ist, erfolgt eine Anfrage zu den Einkünften des Versicherungsnehmers. Wie auch bei den anderen Anbietern in unserem Mietkautionsversicherungs-Vergleich ist eine positive Bonität Voraussetzung für eine Bürgschaftsübernahme.

Diese Voraussetzungen muss der Mieter erfüllen

Wer als Mieter bei der Deutschen Kautionskasse einen Vertrag über eine Mietkautionsbürgschaft abschließen will, muss die folgenden Bedingungen erfüllen:

• Das Mietobjekt muss sich in Deutschland befinden.
• Der Antragsteller muss mindestens 18 Jahre alt sein.
• Die Schufa-Bonitätsprüfung muss mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden.
• Bei einer Beantragung in Papierform muss eine Personalausweiskopie eingereicht werden.
• Ein Nachweis zum Einkommen wird nur bei einer Einzelfallprüfung angefordert.

Kautionskasse im Test: Die Stärken

Sehr positiv zu erwähnen ist der hohe Bekanntheitsgrad von Moneyfix. Eine kontinuierliche Fernsehwerbung hat dazu beigetragen, dass sich die Mietkautionsversicherung erfolgreich am Markt durchgesetzt hat. Das Vertrauen von Mietern und Vermietern geht auch auf den Bürgen, die Allianz, zurück.

Der intuitiv bedienbare Beitragsrechner und der schnelle Vertragsabschluss fallen im Mietkautionsbürgschafts-Vergleich ebenfalls erfreulich auf. Mit einem geringen Mindestbeitrag von lediglich 25 Euro kommt das Produkt im Mietkautionsbürgschaft Anbietervergleich auch gut für junge Kunden mit sehr niedrigen Kautionssummen in Frage, die sich ihre erste eigene Wohnung zur Miete leisten wollen und ihr finanzielles Budget nicht strapazieren möchten.

Als Bürgschaft auf erstes Anfordern genießt sie zudem eine hohe Akzeptanz bei Vermietern.

Moneyfix im Test: Was zu beachten ist

In unserem Testbericht für Mietkautionsversicherungen darf ein Hinweis zur Regelung „auf erste Anforderung“ nicht fehlen. Moneyfix ist eine Mietkautionsversicherung auf erstes Anfordern. Das heißt, die Allianz wird einen vom Vermieter gemeldeten Schaden umgehend begleichen und Geld danach vom Mieter einzufordern. Eine Prüfung hinsichtlich der Rechtmäßigkeit der Forderung findet nicht statt.

Das ist natürlich für den Vermieter schnell und unkompliziert. Im Falle wissentlich oder unwissentlich gestellter unrechtmäßiger Forderungen des Vermieters hat der Mieter jedoch keine Chance, dagegen vorzugehen. Er muss im Zweifelsfall für Schäden oder Abnutzungen zahlen, für die er nicht verantwortlich ist oder die er laut Mietrecht nicht bezahlen müsste. Ihm bleibt nur noch der teure und aufwendige Weg vor Gericht.

Für wen die Mietkaution Moneyfix empfehlenswert ist

Im Preisvergleich für Kautionsbürgschaften ist moneyfix im oberen Drittel angesiedelt. Wer also nach dem günstigsten Produkt sucht, wird eher bei anderen Anbietern fündig.

Moneyfix als Bürgschaft auf erstes Anfordern eignet sich vor allem für Mieter, die zum Ende des Mietverhältnisses keine Uneinigkeiten oder unrechtmäßige Forderungen von ihrem Vermieter erwarten. Ebenso empfehlenswert ist das Produkt der Deutschen Kautionskasse aufgrund des geringen Mindestbeitrags für junge Mieter, die nur eine geringe Kautionssumme bereitstellen müssen.

Diesen Service darf der Kunde erwarten

In unserem Testbericht für Kautionsversicherungen ist noch zu erwähnen, dass der Anbieter durch einen leicht verständlichen und übersichtlichen Internetauftritt überzeugt. Dank der intuitiven Nutzerführung findet der Leser alle nötigen Informationen schnell und mit wenigen Klicks. Über das Produkt stehen ausführliche Informationen zur Verfügung.

Der Anmeldeprozess ist insgesamt durchdacht und einfach gehalten. In einem kurzen Video wird anschaulich erklärt, was eine Mietkautionsbürgschaft ist und wie sie funktioniert. Ebenso wird aufgezeigt, wie leicht und unkompliziert die Beantragung des Vertrags abläuft.

Für beide Vertragsparteien steht in der Zeit von Montag bis Freitag bis um 20.00 Uhr eine kostenfreie telefonische Hotline zur Verfügung.

Wer hinter Moneyfix steht

Die Deutsche Kautionskasse hat ihren Sitz in Starnberg. Das Unternehmen wurde im Jahr 2008 gegründet. Einen Namen hat sich die Deutsche Kautionskasse vor allem dadurch gemacht, dass sie das erste Unternehmen auf dem Markt war, das eine bankenunabhängige Kautionsbürgschaft herausbrachte, welche von einer Versicherung gedeckt wird. Heute gehört sie zu den größten Anbietern Deutschlands. Bürge ist die Allianz Versicherung.


→ Hier geht's direkt zu Moneyfix

→ Zurück zum Vergleichsrechner

Somit steht dem Vermieter im Schadensfall einer der größten Versicherer auf dem deutschen Markt als Partner zur Seite. Gewerbliche Mietverträge werden über die R+V Versicherung abgedeckt, die ebenfalls einen guten Ruf genießt und ihren Kunden ein leistungsstarkes und preiswertes Produkt für die Mietkautionsbürgschaft zur Verfügung stellt.